Impressum · Kontakt · fading? · AAA aaa · simple English

Startseite

Jetzt auf Sendung:
Letzte Meldung:
traditionelles Hörertreffen zur IFA 2015

Sender Berlin-Britz

klick!Die Sendestelle Berlin-Britz ist heutzutage insbesondere durch Ihre DRM-Ausstrahlungen auf Mittelwelle 855 kHz, sowie als Standort der Sender 6005 und 6190 kHz vielen Rundfunkhörern ein Begriff. Tatsächlich werden von Britz aber auch analoge UKW-Programme, DAB und die Mittelwelle 990 kHz abgestrahlt.

Geschichtlich betrachtet begann jedoch alles mit der Verbreitung des Programmes von RIAS Berlin im Jahre 1948 - damals noch auf der Frequenz 989 kHz. Auch heute noch sprechen viele Berliner bei der "990" noch vom RIAS-Sender. Erst am 23.11.1978, nach Inkrafttreten des Genfer Wellenplanes, wechselte auf 990 kHz.

RIAS 2 sendete übrigens zur selben Zeit bereits auf 855 kHz. Nachdem der RIAS nach der Wende eingestellt wurde, ging die Sendestelle im Januar 1994 an DeutschlandRadio über. Seit 1995 wird die MW 990 kHz nur noch mit 100 kW, anstatt 300 kW, gefahren, um Bedenken bezüglich Elektrosmogs Rechnung zu tragen.

Derzeit sind folgende AM-Sender vom Standort Berlin-Britz in Betrieb:

  • 855 kHz, 25 kW AM und DRM-Tests DeutschlandRadio
  • 990 kHz, 100 kW AM DeutschlandRadio
  • 6005 kHz, 100 kW AM DeutschlandRadio (nach Defekt seit 17.07.2007 inaktiv)

Luftaufnahme des Geländes

Die ursprünglich als Reservesender fungierende 17 kW starke 6190 kHz ist zwischenzeitlich abgeschaltet worden. Erst im Sommer 2003 erhielt er einen neuen Modulationstransformator.

klick! klick!
© 1999-2016 by Daniel Möller, Berlin - www.fading.de. Verbreitung, Nachdruck, Wiederveröffentlichung auf einer anderen Webseite (auch auszugsweise) sowie Verwendung des Bild- und Lehrmaterials, einschließlich aller zum Download angebotener Dateien, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors.