fading.de, das große Portal für Rundfunkfernempfang

Ausgabe für Braille-Zeile und Screenreader.

Funkwetter & Ausbreitungsvorhersage

Aktuelle Durchschnittswerte

SN 11 SFI 84 Ak 7 K 3

Das aktuelle Funkwetter

mit Tom Kamp (DF5JL)
erstellt am 16.10.2021

Volltreffer

Am vergangenen Samstag, den 9. Oktober, verzeichneten die GOES-Satelliten um 0640 UT eine starke, auf die Erde gerichtete Sonneneruption der Klasse M1,6. Der Ausbruch verursachte einen Kurzwellen-Radio-Blackout über dem Indischen Ozean. Der M-Flare war mit einem auf die Erde gerichteten koronalen Masseauswurf, einem CME verbunden, wie sich später zeigte. Diese Teilchenwolke erreichte die Erde am Dienstag nach 0200 UT und verursachte einen Magnetsturm der Stärke G2 mit intensivem Nordlicht. Aurora wurde aus Kanada, Washington, Oregon, South Dakota und Wyoming gemeldet.

Die Grafik zeigt Daten der NOAA-Raumsonde DSCOVR. Als der CME vorbeizog, beschleunigte sich der Sonnenwind um 120 km/s. Gleichzeitig verdreifachte sich die Plasmadichte, und die Temperatur stieg fast um das Zehnfache. Dies sind klassische Anzeichen für einen direkten Treffer durch einen CME. Mit Folgen: Die maximal nutzbare Frequenz auf einer Strecke von 3.000 km, die sogenannte MUF3000, fiel zeitweise von 28 MHz auf weniger als 14 MHz. Erst am Donnerstag, als der Kp-Index wieder zwischen null und zwei lag, hatten sich die Signale wieder auf nahezu normale Werte erholt. Die MUF3000 erreichte zeitweilig wieder das 10-m-Band.

Für die nächste Woche sagt die US Air Force einen solaren Flux-Index von 80 Einheiten voraus. Geomagnetische Unruhen sind für den 18. Oktober angekündigt, wenn eine ko-rotierende Interaktionsregion auf das Magnetfeld der Erde trifft.

DXer können mit Öffnungen aller Kurzwellenbänder rechnen.

Zum Abschluss die aktuellen Funkwetter-Werte von Samstag 0535 UTC: SFI 84 SN 11 A 7 KIEL K(3H) 3 SWS 389 BZ -1 DCX 1.

Allen ein störungsfreies Wochenende, 73 Tom DF5JL – mit aktuellen Infos von: DK0WCY, SWPC/NOAA, USAF, SANSA South African National Space Agency, DL1VDL/DARC-HF-Referat, Funkwetterbeobachtungsstelle Euskirchen (FWBSt EU) DF5JL


Aktueller Status Ausbreitungsbedingungen Kurzwelle nach Band


Aktueller Status Bandöffnungen 50 MHz und VHF

Spodardic-E 50 MHz:


Spodardic-E 144 MHz:


© http://www.gooddx.net

Weiterführende, anschauliche Erklärungen zu den hier verwandten Begriffen und deren Möglichkeiten der Interpretation finden Sie im Kapitel Funkwetter einfach erklärt.

Aktuelle Messwerte DKØWCY

Herausgegeben von der Aurorabake DKØWCY. Die Bake strahlt die aktuellen Messwerte auch auf Kurzwelle aus. Sendezeiten und Frequenzen finden Sie unter www.dk0wcy.de.

© DKØWCY, mit freundlicher Genehmigung