fading.de, das große Portal für Rundfunkfernempfang

Ausgabe für Braille-Zeile und Screenreader.

Deutschlandrundspruch des DARC

Aktuelle Ausgabe

Nachstehend finden Sie die aktuelle Ausgabe des Deutschlandrundspruchs des Deutschen Amateur Radio Clubs e.V. (DARC). Diese Publikation erfolgt mit freundlicher Genehmigung des DARC e.V.

Weitere Informationen zum Verband finden Sie auf der Website des DARC. Für den Inhalt ist allein der DARC verantwortlich.

Live-Sendung

Der DARC strahlt den Rundspruch an jedem Donnerstag um 1730 UTC auf 3.777 kHz in LSB aus.

26.08.2021

Hallo liebe SWLs, YLs und OMs,

Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 34 des Deutschen Amateur-Radio-Clubs
für die 34. Kalenderwoche 2021. Diesmal haben wir Meldungen zu folgenden Themen:
– Repeatermap verzeichnet nun über 4000 Einträge
– ILLW 2021 – Vom Leuchtturm um die Welt
– Heinz Mölleken, DL3AH, als Distriktsvorsitzender Hessen (F) bestätigt
– Harald Schönwitz, DL2HSC, als AATiS-Vorsitzender im Amt bestätigt
– Weiterbildung für Amtsträger
– Aktuelle Conteste
– Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:
Repeatermap verzeichnet nun über 4000 Einträge
Die Repeatermap hat kürzlich die Schwelle von 4000 Einträgen überschritten. Mit Hilfe der
weltweiten Online-Landkarte [1] kann man Informationen zu Relais, die als grüne Punkte
verzeichnet sind, per Webbrowser nachschlagen. „Klickst du die an, erscheinen die Daten
des jeweiligen Relais in einem kleinen Fenster. Egal wo du gerade bist, kannst du dir einen
Kartenausschnitt deiner Umgebung ansehen und so feststellen, welche Relais in welchen
Betriebsarten in der Nähe sind“, erklärt Winfried Galonska, DL3XU.
„Du kannst auch vorher Betriebsart und Band wählen, um nur die zu deinen Geräten
passenden Relais anzuzeigen. Auch werden in Abhängigkeit von der Stellung des
Mauszeigers Locator sowie Längen- und Breitengrad angezeigt. Unter dem Listensymbol
kannst du nach einzelnen Relais suchen, wenn du deren Call kennst. Unter dem Filtersymbol
wählst du die gewünschten Bänder und Betriebsarten aus und unter dem Plussymbol kannst
du Fehler oder auch neue Repeater melden. Und das Ganze lässt sich auch über das
Smartphone bedienen“, so DL3XU weiter. „Martin, DK3ML, hat hier ein wirklich
überzeugendes Hilfsmittel für uns Funkamateure entwickelt. Wir versuchen, die Karte
möglichst aktuell zu halten. Und das geht natürlich nur, wenn alle, die Fehler finden oder
neue Relais, uns diese melden. So kannst auch du an der Aktualität der Karte mitwirken.
Vielen Dank!“, so DL3XU abschließend. Michael Renner, DDØUL, stellt die Repeatermap in
einem kurzen YouTube-Video nochmal näher vor [2].
ILLW 2021 – Vom Leuchtturm um die Welt
Vom 21. bis 22. August fand zum 24. Mal das Internationale Leuchtturm- und
Feuerschiffwochenende, besser bekannt als „International Lighthouse and Lightship
Weekend“ – kurz ILLW – statt. Insgesamt hatten sich 364 Stationen aus 90 Ländern für die
Aktion auf den Bändern angemeldet. Zu diesem Anlass war beispielsweise das Team aus

dem OV Bad Honnef (G09) – mittlerweile bereits zum sechsten Mal – in Berck-sur-Mer,
Frankreich zu Gast.
Mit drei Funkstationen waren Karl-Heinz Rohde, DL8KR; Dr. Hans E. Krüger, DJ8EI; Andreas
Schroeder-Schlüter, DL5KA; Dietmar Worgull, DK5OPA; Stefan Scharfenstein, DJ5KX, und
Martin Köhler, DL1DCT, aus Kamen vertreten, um vom Leuchtturm der französischen
Partnerstadt aus zu funken. „Insgesamt haben wir 1700 Funkkontakte in alle Kontinente
gezählt. Wir konnten Funkfreunde in 86 DXCC-Ländern und 37 WAE-Ländern erreichen“,
berichtet DJ5KX und fügt hinzu: „Besonders gefreut hat uns der Besuch des Bürgermeisters
von Berck-sur-Mer, Bruno Cousein, mit Gattin.“ Auch die französische Presse war vor Ort
und berichtete über die Funkamateure aus Deutschland.
Umfangreiche Informationen zum Event kann man im Internet [3] und in der Oktoberausgabe
der CQ DL nachlesen, die am 24. September erscheint.
Heinz Mölleken, DL3AH, als Distriktsvorsitzender Hessen (F) bestätigt
Am 21. August fand im Distrikt Hessen (F) – unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung
– die Distriktsversammlung mit turnusmäßigen Neuwahlen des Distriktsvorstandes statt. Von
65 hessischen Ortsverbänden hatten sich 45 OV-Vertreter in Gießen-Kleinlinden
eingefunden. Der Distriktsvorsitzende Heinz Mölleken, DL3AH, wurde mit 45-Ja-Stimmen
einstimmig wiedergewählt. Auch seine DV-Vertreter Dieter Ort, DK2NO (45-mal Ja), und Ralf
Göß, DL1JU (43-mal Ja), wurden überzeugend in ihren Ämtern bestätigt. Die Ernennung der
weiteren Mitglieder im Distriktsvorstand nahm der DV mündlich vor.
Neben der Ehrung der Gewinner der Clubmeisterschaft 2019 und der CM* aus 2020 aus dem
Distrikt F sowie der Sieger der zwei Hessenconteste aus 2020 und 2021 wurden auch die
besten Ortsverbände aus zwei Jahren der hessischen OV-Wertung der Hessenconteste

ausgezeichnet. Auch die Bekanntgabe und Einführung des neuen DARC-
Mitgliederverwaltungsprogramms „Netxp-Verein“ stand auf der Tagesordnung. Die

eigentliche Mitgliederverwaltung und das zugehörige Finanz- und Buchungsmodul des
Programms Netxp-Verein wurden den Mitgliedern von Wolfhard Eidenmüller, DO5WE, und
DL3AH live erklärt und nahegebracht. Ein erstes Echo aus der Mitgliedschaft war mehr als
überzeugend. Der DV DL3AH sagte eine Unterstützung beim Programmstart zu, indem man
virtuell per Videokonferenz-Plattform BigBlueButton Hilfestellung für die hessischen
Ortsverbände anbieten wird.
Harald Schönwitz, DL2HSC, als AATiS-Vorsitzender im Amt bestätigt
Am vorletzten Augustwochenende fand der 36. Bundeskongress für Amateurfunk und
Telekommunikation an Schulen im Bildungshaus in Goslar statt. Die 70 Teilnehmer
erwarteten viele spannende Vorträge und Seminare. Freitagabend fand zudem die
Jahreshauptversammlung des AATiS e.V. statt. Dort wurde Harald Schönwitz, DL2HSC, als
Vorsitzender im Amt bestätigt. Seine Stellvertretung übernimmt Günter Mester, DL3KAT.
Peter Eichler, DJ2AX, hat das Amt nach sechs Jahren an seinen Nachfolger übergeben. „Ich
danke Peter für die sehr gute Zusammenarbeit. Zusätzlich zu seiner Funktion als mein
Stellvertreter hat er sich immer zuverlässig um den Medienversand gekümmert“, erklärt
DL2HSC. Im Bereich Kasse hat Mathias Dahlke, DJ9MD, das Amt von Petra Arnold, DH2YL,
übernommen, die die Kasse ebenfalls für sechs Jahre verantwortungsvoll geführt hat.
Gründungsmitglied Carsten Böker, DG6OU, wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Bereits vor
der Gründung des Arbeitskreises Amateurfunk und Telekommunikation in der Schule e.V.
hatte er sich für die Belange im Bereich Weiterbildung eingesetzt und seitdem den Verein
aktiv unterstützt.
Weiterbildung für Amtsträger
Aufgrund der Corona-Pandemie wurden alle Veranstaltungen im Amateurfunkzentrum bis auf
Weiteres auf TREFF.DARC verlagert. Insbesondere die Funktionsträgerschulungen im
DARC e.V. sind ein sehr wichtiger Bestandteil, um das Clubleben vor Ort zu unterstützen und
Hilfestellung zu bieten. Aus diesem Grund wird ab September 2021 das Angebot an
technischen Vorträgen und Ausbildungskursen auf der Online-Plattform TREFF.DARC um
die Komponente „Unterstützung des Ehrenamtes“ erweitert. Die Onlineschulungen sollen
auch künftig das Präsenzangebot sinnvoll ergänzen [4].

Für alle Mitglieder, die auf der Warteliste für eine Funktionsträgerschulung im
Amateurfunkzentrum Baunatal stehen, bietet die Geschäftsstelle am zweiten
Oktoberwochenende ein Präsenzseminar an. Das Programm sieht Folgendes vor:
Freitag, den 8. Oktober: Begrüßungsrunde sowie Rundgang durch die Geschäftsstelle:

Besichtigung der QSL-Sortierung; Das 1x1 der Arbeit im OV; Überblick Online-
Mitgliederverwaltung (Netxp-Verein); Grundlagen DARC-Webseitenpflege (TYPO3);

Workshops am Abend: Web-CMS (TYPO3) für DARC-Ortsverbände; CQ DL – Vom
Manuskript zum fertigen Heft; Funkbetrieb in der Clubstation mit Empfang von QO-100.
Samstag, den 9. Oktober: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Ortsverband; Grundsätzliches
zum Versicherungsschutz im DARC e.V.; Kassenführung im Ortsverband; Gewinnung von
Jugendlichen – Wie begeistere ich junge Menschen für den Amateurfunk; Workshops am
Abend: Hamnet-Workshop; Medienkompetenz stärken am Beispiel von Instagram und
YouTube; Funkbetrieb in der Clubstation mit Empfang von QO-100; Erfahrungsaustausch.
Sonntag, den 10. Oktober: Datenschutz für den Ortsverband; OV-Mitgliederversammlung
und Wahlen im OV sowie Meinungsbildung im DARC e.V.; Möglichkeit für offene Fragen –
Feedback.
Die tatsächliche Umsetzung dieses Seminares vor Ort in der Geschäftsstelle ist abhängig
vom aktuellen Infektionsgeschehen in Baunatal bzw. im Landkreis Kassel. Eine Absage kann
dementsprechend auch kurzfristig erfolgen.
Aktuelle Conteste

  1. August: HSW Contest
  2. bis 29. August: YO DX Contest und World Wide Digi DX Contest
  3. September: Russian „Radio“ WW RTTY Contest, CW Open Competition und AGCW-DL
    Handtasten-Party 40 m

  4. bis 5. September: JARL All Asian DX Contest, IARU-Region 1 Fieldday und IARU-Region-
    1 145 MHz September Contest

  5. September: QCWA-QSO-Party
    Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx] sowie mittels
    der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 8/21 auf S. 64 und 9/21 auf S. 64.
    Der Funkwetterbericht vom 24. August, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL
    Zunächst der Rückblick vom 18. bis 24. August 2021: Auf der informativen Webseite von
    Spaceweather sind auch die sonnenfleckenfreien Tage pro Jahr gelistet [5]. In diesem Jahr
    waren es bisher 56, das entspricht 24 Prozent. Die vergangenen drei Jahre wiesen mit 61
    Prozent in 2018, 77 Prozent in 2019 und 57 Prozent in 2020 eine vergleichsweise niedrigere
    Sonnenaktivität auf. Nehmen wir diese optimistische Entwicklung zur Kenntnis, auch wenn
    sich der 25. Sonnenfleckenzyklus langsamer entwickelt, als wir uns es wünschen.
    Trotz geringer Sonnenaktivität sorgten sechs C-Flares für eine etwas höhere Ionisation. Der
    solare Flux stieg von 75 auf 78 Einheiten. Im überwiegend ruhigen geomagnetischen Feld
    mit k-Werten zwischen null und zwei traten nur zweimal kurzzeitige Störungen mit k = 3 auf.
    Die für 3000 km Sprungentfernung geltende MuF2 erreichte oft nur 15 MHz, manchmal aber
    22 MHz, sodass die Bänder 17 und 15 m öffneten. Das 20-m-Band war bis etwa Mitternacht
    nutzbar, 30 m schloss später. Manchmal war es durchgehend offen. Nachts waren auf allen
    unteren Kurzwellenbändern DX-Stationen zu arbeiten. Die Ionogramme zeigten mittags die

sporadische E-Schicht. Man musste etwas Glück haben, um auf 6 m noch Sporadic-E-
Bandöffnungen zu finden. Da sich der Meteorschwarm der Perseiden bis zum 24. August mit

verminderter Aktivität zeigte, waren täglich noch MS-Verbindungen möglich.
Vorhersage bis 1. September:
In der letzten Augustwoche setzt sich die überwiegend ruhige Sonnenaktivität fort. Da sich
die einzige, aber aktive Region 2859 noch östlich des Sonnenmeridians befindet und uns im
Vorhersagezeitraum begleiten wird, erwarten wir eventuell weitere C-Flares. Das koronale
Loch CH1026 ist bis zum 26. August geoeffektiv. CH1027 ist bereits sichtbar. Das
Erdmagnetfeld kann bis zum Wochenende zwischen ruhig und aktiv schwanken. Es lohnt
sich, bei dem gestiegenen Solarflux und den durch die Perseiden in die Ionosphäre
transportierten Eisenatomen alle oberen Kurzwellenbänder zu beobachten. Die MuF2 zeigt
sowohl morgens als auch abends Spitzen von über 18 MHz. Nachts sind alle unteren Bänder

DX-tauglich. Die täglichen Beobachter des 160-m-Bandes DL8LAS, WØJX und VE6WZ
berichteten alle von guten Bandöffnungen zum lokalen Sonnenaufgang.
Es folgen nun die Orientierungszeiten für Gray-Line DX, jeweils in UTC:
Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 18:53; Melbourne/Ostaustralien 20:54;
Perth/Westaustralien 22:43; Singapur/Republik Singapur 23:02; Anchorage/Alaska 14:28;
Johannesburg/Südafrika 04:28; Tokio/Japan 20:06; Honolulu/Hawaii 16:12; San
Francisco/Kalifornien 13:33; Port Stanley/Falklandinseln 10:52; Berlin/Deutschland 04:03.
Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 23:40; San Francisco/Kalifornien 02:51; Sao
Paulo/Brasilien 20:53; Port Stanley/Falklandinseln 21:08; Honolulu/Hawaii 04:54;
Anchorage/Alaska 05:28; Johannesburg/Südafrika 15:51; Melbourne/Ostaustralien 07:51;
Auckland/Neuseeland 05:53; Berlin/Deutschland 18:13.
Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte Stefan
Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen für den Rundspruch – mit
bundesweiter Relevanz – schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie

per E-Mail ausschließlich an redaktion@darc.de. Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF-
und MP3-Datei auf der DARC-Webseite, in Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per

E-Mail-Abonnement. Über die DARC-Webseite [mail] können Sie sich dazu jederzeit an- und
abmelden. Bitte bewahren Sie dazu Ihr Passwort stets griffbereit auf!
Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur nächsten Woche!

Verzeichnis der Internetadressen
[1] www.repeatermap.de
[2] https://www.youtube.com/watch?v=xbHpv-cEfrU
[3] https://illw.net
[4] https://www.darc.de/nachrichten/veranstaltungen/#c48169
[5] https://spaceweather.com
[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste
[mail] Wenn Sie in Zukunft den Deutschland-Rundspruch nicht mehr von uns erhalten
möchten, dann können Sie diesen jederzeit abmelden unter:
https://lists.darc.de/mailman/listinfo/rundspruch