fading.de, das große Portal für Rundfunkfernempfang

Ausgabe für Braille-Zeile und Screenreader.

Deutschlandrundspruch des DARC

Aktuelle Ausgabe

Nachstehend finden Sie die aktuelle Ausgabe des Deutschlandrundspruchs des Deutschen Amateur Radio Clubs e.V. (DARC). Diese Publikation erfolgt mit freundlicher Genehmigung des DARC e.V.

Weitere Informationen zum Verband finden Sie auf der Website des DARC. Für den Inhalt ist allein der DARC verantwortlich.

Live-Sendung

Der DARC strahlt den Rundspruch an jedem Donnerstag um 1730 UTC auf 3.777 kHz in LSB aus.

01.11.2018

Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,

Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 44 des Deutschen Amateur-Radio-Clubs für die 44. Kalenderwoche 2018. Diesmal haben wir Meldungen zu folgenden Themen:

– 95 Jahre Rundfunk in Deutschland
– Belgische Regulierungsbehörde schlägt neue Lizenzklasse vor
– Jetzt anmelden und Tische sichern für den FUNK.TAG 2019!
– Felicitas Wolff, DL9XBB, im Amt der Distriktsvorsitzenden Hamburg bestätigt
– Aktive der Ausbildung, Jugendarbeit und Weiterbildung trafen sich in Baunatal
– Aktuelle Conteste
– Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

95 Jahre Rundfunk in Deutschland

Vor 95 Jahren, am 29. Oktober 1923, startete eine neue Ära: Die erste Radiosendung Deutschlands ging vom Berliner VOX-Haus in den Äther. Mit einem 500-W-Mittelwellensender auf 750 kHz begann das Zeitalter des Rundfunks. RADIO DARC erinnerte am 28. Oktober mit einer Themen-Sondersendung an dieses historische Ereignis. Es wurde (wie auch schon im Jahr 1923) in Amplitudenmodulation gesendet. Wer die Sendung verpasst hat, kann sich diese über das Sendungsarchiv herunterladen [1]. Darüber informiert Rainer Englert, DF2NU. Das Rundfunkjubiläum feierte auch der Sender Alex Radio Berlin, indem er die Themensendung von RADIO DARC am 29. Oktober zum 95. Jahrestag der ersten Rundfunksendung aus dem VOX Haus Berlin ausstrahlte. Weitere Infos zum Sender gibt es ebenfalls über das Internet [2]. Darüber informiert Jörg Drechsel, DM4DL.

Belgische Regulierungsbehörde schlägt neue Lizenzklasse vor

In Belgien soll eine neue Novizen-Lizenzklasse eingeführt werden. Das gab die belgische Regulierungsbehörde BIPT bei einem Treffen mit anerkannten belgischen Amateurfunk-verbänden Ende September bekannt. Im Hinblick auf den Schwierigkeitsgrad der Prüfung soll diese zwischen der bestehenden Basis- und der so genannten HAREC-Lizenz, also der Volllizenz liegen. Das solle sich auch in den jeweiligen Privilegien, wie Bänder, Sendeleistung und Modi, widerspiegeln.
Die bestehende Basislizenz mit ON3-Rufzeichen soll weiterhin bestehen bleiben. ON3-Lizenzinhaber müssten sich jedoch auf Veränderungen einstellen. Eine separate Prüfungsform ist für die Novizen-Lizenz nicht vorgesehen. Die Grundlage soll vielmehr die HAREC-Prüfung bilden. Wird diese mit mindestens 66 % bestanden, berechtigt dies zu einer „Volllizenz“ für alle Bänder und einer maximalen Sendeleistung von 1500 W. Werden insgesamt mindestens 50 % in der Prüfung erreicht, und auch mindestens 50 % in allen Prüfungsteilen, gibt dies das Recht auf die Novizenlizenz mit einem ON2-Präfix. Diese umfasst den Zugang zu allen Kurzwellenbändern, wobei das 60-m-Band ausgenommen ist, sowie dem 6-m-Band bei einer maximalen durchschnittlichen Sendeleistung von 100 W; sowie die Bänder 2 m und 70 cm mit jeweils einer durchschnittlichen Sendeleistung bis zu 50 W. Die derzeitigen ON2-Lizenzinhaber behalten ihre Lizenz und ihr Rufzeichen.
Die Basislizenz ist auf 10 W durchschnittliche Sendeleistung begrenzt. Zudem sind zum Teil nur einzelne Segmente in den Kurzwellenbändern für Basislizenzinhaber freigegeben. Im Vergleich zu heute vergrößern sich zwar einige dieser Segmente, dafür soll die Nutzung der Bänder 17, 12 und 6 m entfallen. ATV ist den Inhabern der Basislizenz nicht gestattet.
Laut BIPT habe sich gezeigt, dass der Unterschied zwischen Basislizenz und Volllizenz gemäß HAREC viel zu klein sei. Daher müssten einige wichtige Änderungen vorgenommen werden. Ziel sei es, die Privilegien der Basis-, der Novizen- und der HAREC-Lizenz ausreichend voneinander abzugrenzen, damit ein Anreiz für Funkamateure bestehe, die jeweils nächsthöhere Lizenzklasse zu erreichen. Darüber berichtet der DARC-HF-Referent Tom Kamp, DF5JL.

Jetzt anmelden und Tische sichern für den FUNK.TAG 2019!

Nach den erfolgreichen Veranstaltungen der vergangenen Jahre findet der FUNK.TAG KASSEL am 6. April 2019 von 9 bis 16 Uhr zum vierten Mal statt. Der Veranstalter – dies ist der DARC Verlag mit dem ideellen Träger DARC e.V. – erwartet bis zu 3000 Besucher auf dem Messegelände in Kassel. Ab sofort haben private Anbieter über das Internet die Möglichkeit, sich für den Flohmarktbereich, der insgesamt 160 Tische umfasst, anzumelden [3]. Neben der Anmeldephase wird aktuell auch an der Ausgestaltung des Rahmenprogramms gearbeitet. So sind ein Vortragsprogramm, eine Experimentierwerkstatt, eine Ausstellung im Außengelände sowie weitere Highlights in Planung. Weitere Informationen zum 4. FUNK.TAG KASSEL finden Sie in Kürze über die Veranstaltungswebseite [4].

Felicitas Wolff, DL9XBB, im Amt der Distriktsvorsitzenden Hamburg bestätigt

Bei der Herbstversammlung des Distriktes Hamburg (E) am 27. Oktober stand auch die Wahl des Vorstandes auf dem Programm. Felicitas Wolff, DL9XBB, wurde mit 97 % der Stimmen und somit einer sehr großen Mehrheit wiedergewählt. Ihre Vertreter Mike Kapplusch, DB1BMK, und Jan-Henrik Schulz, DG8HJ, wurden ohne Gegenstimme in ihrem Amt bestätigt. Die bisherigen Referenten hatten sich mit Ausnahme des ARDF-Referenten für eine weitere Amtszeit bereit erklärt und wurden wiederernannt.

Aktive der Ausbildung, Jugendarbeit und Weiterbildung trafen sich in Baunatal

Der Einladung zur Referatstagung Ausbildung, Jugendarbeit und Weiterbildung nach Baunatal sind am letzten Oktoberwochenende 19 aktive Funkamateure aus zwölf verschiedenen Distrikten gefolgt. Dieses Treffen findet einmal im Jahr statt und dient dem Informationsaustausch sowie dem Wissenstransfer. Die drei Bundesreferenten Gerrit Herzig, DH8GHH (Nord), Lars Weiler, DC4LW (Ost) und Axel Tüner, DF9VI (Süd) legten den Fokus in diesem Herbst insbesondere auf das Abstimmen des Handwerkszeugs, welches die Referenten für die erfolgreiche AJW-Arbeit benötigen. Dazu gehören die neue Lehrgangskarte, DARC-Mailinglisten, Umgang mit Jugendlichen und Gruppenpädagogik. Im Laufe der Gespräche wurde ein unklares Bild über die Aufgaben der Distrikts-Referate für AJW festgestellt. Hier wurde mit einer spontanen Mitmach-Aktion zur Aufgabendefinition eine Hilfestellung für alle bestehenden und zukünftigen Mitwirkenden im Referat erarbeitet. Die Tagungsunterlagen werden in den kommenden Tagen im Bereich „AJW“ für alle DARC-Mitglieder zur Verfügung gestellt.

Aktuelle Conteste

  1. November: Holzhammer Contest
  2. November: IPA Radio Club Contest
  3. bis 4. November: Ukrainian DX Contest und IARU-Region-1 Marconi Contest VHF
  4. November: IPA Radio Club Contest und HSC CW-Contest
  5. bis 11. November: VFDB Aktivitätstage
  6. November: Aktivitätswochenende Schleswig-Holstein
  7. bis 11. November: WAE DX Contest, JA International DX Contest, FIRAC HF-Contest und OK/OM DX Contest
  8. November: Aktivitätswochenende Schleswig-Holstein
  9. November: Military on the Air Aktivität
    Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx] sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 11/18 auf S. 54.

Der Funkwetterbericht vom 30. Oktober, erstellt von Christian Reiber, DL8MDW

Zunächst der Rückblick: Auf der Sonne nichts Neues – der solare Flux verweilte knapp unterhalb der Marke von 70 Fluxeinheiten und die Sonnenoberfläche zeigte sich durchweg fleckenlos. Auch der Sonnenwind strömte ruhig und gleichmäßig dahin, lediglich am Samstag frischte er etwas auf, was das Erdmagnetfeld aber kaum aus der Ruhe brachte. Unter dem Strich waren das ruhige Bedingungen bei sehr geringer Sonnenaktivität. Der Tagesgang der Grenzfrequenz foF2 der Ionosphäre ist bereits sehr winterlich geprägt. Nach Sonnenaufgang öffnen 30, 20 und 17 m sehr schnell und die höchste nutzbare Frequenz liegt mittags bei fast 25 MHz. Nach Sonnenuntergang schließen die Bänder dann genauso rasant, wobei 30 m bis weit in die Nacht nutzbar bleibt. Der CQ WW SSB Contest am vergangenen Wochenende profitierte von den ruhigen Bedingungen, auch wenn man sich mehr Sonnenaktivität wünschen würde, aber wir sind nun mal im solaren Aktivitätsminimum. Verbindungen gelangen auf allen Bändern bis 15 m.

Vorhersage bis zum 6. November:
Die Sonnenaktivität bleibt auf niedrigem Niveau. Kräftiger Sonnenwind aus einem großen koronalen Loch ist unterwegs, er wird zum Beginn des nächsten Wochenendes bei der Erde eintreffen und die nächste geomagnetische Störung auslösen. Dieses koronale Loch ist ein alter Bekannter, seit Juli taucht es mit jeder Sonnenrotation erneut auf und wird dabei jedes Mal größer. Auf zwei unruhigere Tage sollten wir uns einstellen. Bis dahin bleibt das Erdmagnetfeld sehr ruhig. Das ist gut für die Ausbreitung auf den unteren Bändern, tagsüber öffnen dann die Bänder dauerhaft bis 17 m, auch 15 m bietet regelmäßig Möglichkeiten für DX.

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 17:14; Melbourne/Ostaustralien 19:11; Perth/Westaustralien 21:17; Singapur/Republik Singapur 22:46; Tokio/Japan 21:00; Honolulu/Hawaii 16:35; Anchorage/Alaska 17:33; Johannesburg/Südafrika 03:17; San Francisco/Kalifornien 14:36; Stanley/Falklandinseln 08:09; Berlin/Deutschland 06:06.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 21:50; San Francisco/Kalifornien 01:09; Sao Paulo/Brasilien 21:21; Stanley/Falklandinseln 23:02; Honolulu/Hawaii 03:54; Anchorage/Alaska 01:52; Johannesburg/Südafrika 16:26; Auckland/Neuseeland 06:55; Berlin/Deutschland 15:34.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte Stefan Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen für den Rundspruch – mit bundesweiter Relevanz – schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschließlich an redaktion@darc.de. Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite, in Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Über die DARC-Webseite [mail] können Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte bewahren Sie dazu Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur nächsten Woche!

Verzeichnis der Internetadressen
[1] www.alximedia.de/radio/DARC-Radio-28102018-stereo.mp3
[2] https://www.alex-berlin.de/alex/daten-fakten.html
[3] http://darcverlag.de/FUNKTAG-Stand-Flohmarkt
[4] http://www.funktag-kassel.de
[dx] http://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste/